Toxoplasmose- Katzen sind keine Gefahr für Schwangere

Bei vielen Schwangeren kursiert immer noch die Angst, daß man sich und somit sein ungeborenes Kind durch die eigene Katze mit Toxoplasmose infiziert.

 

Als schwangere Katzenbesitzerin sollte man sich testen lassen, um festzustellen, ob man schon vor der Schwangerschaft Kontakt mit dem Erreger Toxoplosma gondii hatte. Wenn dies der Fall ist besteht keinerlei Gefahr beim Umgang mit Katzen.

 

Hat man jedoch noch keine Antikörper gegen Toxoplasma gondii sind folgende Vorsichts- bzw. Hygienemaßnahmen zu beachten:

  • kein direkter Kontakt zu Katzenkot (Einmalhandschuhe anziehen)
  • Toxoplasma-Oozysten sind erst nach 2-5 Tagen ansteckend, deshalb sollte man die Katzentoilette täglich vom frischen Kot reinigen
  • Katzentoilette zusätzlich mit heißem Wasser reinigen
  • kein rohes Fleisch essen
  • Katze nicht mit rohem Fleisch füttern
  • beim Zubereiten von Fleisch anschließend Hände waschen bzw. Einmalhandschuhe anziehen
  • kein ungefiltertes Wasser (ohne Trinkwasserqualität) trinken
  • bei der Gartenarbeit Handschuhe tragen

 

Es sind also nur wenige Abläufe die man im Umgang mit dem Stubentiger beachten oder ändern sollte um eine Ansteckungsgefahr auszuschließen.

   
Kleintierpraxis
an der Pferderennbahn
Tierärztin M. Meischner
Oskar-Röder-Str. 6

01237 Dresden

Tel: 0351 - 258 10 03

 

unsere Sprechzeiten

Zu unseren täglichen Sprechstunden können Sie uns Ihren Liebling jederzeit vorstellen. Sollten jedoch zeitaufwändigere Untersuchungen oder Operationen nötig sein, führen wir diese nach Terminvergabe durch.

   Terminsprechstunde
Mo, Mi, Fr    08 - 09 Uhr
     und        16 - 17 Uhr
Di und Do    16 - 17 Uhr

 

 

  offene Sprechstunde
Mo, Mi, Fr    09 - 11 Uhr
    und         17 - 19 Uhr
Di und Do    17 - 19 Uhr
   
© Copyright 2019 Kleintierpraxis an der Pferderennbahn. Alle Rechte vorbehalten.