Tier entlaufen- was nun?

Suchen Sie systematisch die ganze Umgebung mit dem Fahrrad und zu Fuß ab.

Sorgen Sie dafür, dass in der Zwischenzeit jemand bei Ihnen zu Hause ist, damit Ihr Liebling, falls er zurückkehrt, nicht vor verschlossenen Türen steht.

Ist Ihr Hund unterwegs oder in einer fremden Umgebung verschwunden, postieren Sie jemanden dort, wo Sie ihn verloren haben, damit er, falls er zurückkehrt, in Empfang genommen werden kann; sollte Ihnen keine Hilfe zur Verfügung stehen, so hinterlassen Sie an diesem Ort zumindest eine dem Hund vertraute Decke oder ein getragenes T-Shirt von Ihnen.

Vor allem Katzen halten sich in den allermeisten Fällen ganz in der Nähe auf: Sie kriechen so gerne in Verstecke, dass sie, vor allem zur Urlaubszeit, Gefahr laufen, in Kellern, Garagen oder Schuppen eingesperrt zu werden. Fragen Sie bei Ihren Nachbarn, ob jemand aus der Nachbarschaft in den Urlaub gefahren ist.

Lassen Sie Ihr Tier durch eine Tätowierung und/oder das - schmerzfreie- Einbringen eines Mikrochips unverwechselbar kennzeichnen. Die ISO-Norm ermöglicht auch die Rückführung im Ausland verlorengegangener Tiere. Viele Tiere müssen im Tierheim bleiben, weil sie aufgrund mangelnder Kennzeichen nicht mehr an ihre Besitzer vermittelt werden können.

Auch ein reflektierendes Halsband, dass mit wasserfester Farbe mit der Telefonnummer versehen wird oder ein Adressanhänger können hilfreich sein.

Machen Sie frühzeitig ein aussagekräftiges, naturgetreues Foto von Ihrem Liebling. Dieses Foto kann Ihnen für einen Steckbrief eine große Hilfe sein.

Erstellen Sie einen Steckbrief, auf dem Sie dass Aussehen Ihres Tieres, vor allem unveränderliche Kennzeichen, wie Brustfleck oder eingerissene Ohren, Tätowier- oder Transpondernummer etc. vermerken.

Versehen Sie den Steckbrief mit den eigens angefertigten Fotos; vergessen Sie nicht anzugeben, wann und wo Ihr Tier entlaufen ist. Sie können den Steckbrief gern in unserem Wartezimmer aushängen

Machen Sie, wenn möglich, Farbkopien von dem Steckbrief und hängen Sie diesen gut sichtbar in Ihrer Umgebung auf.

Fragen Sie auch in Geschäften nach Ihrem Tier und ob Sie den Steckbrief dort ebenfalls anbringen dürfen.

Benachrichtigen Sie die Nachbarn, den Postboten, eventuell auch die Tierrettung.

Rufen Sie sämtliche Tierärzte und Tierkliniken in Ihrer Umgebung an; vergessen Sie auch nicht, in den Tierheimen nachzufragen ( Städtisches Tierheim, Meißner Landstr. 141; Tel. 45 20 352)

Faxen Sie dem Tierheim ebenfalls eine Kopie des Steckbriefes, damit es dort zur schnelleren Identifizierung vorliegt.

Lesen Sie in der lokalen Presse auch die Rubrik "Zugelaufen".

Geben Sie die Hoffnung nicht auf!
             
Wichtige Adressen:

Zentrales Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes e.V.
Baumschulallee 15
53115 Bonn
Tel.: 0228-604960

Tasso Haustierzentralregister für die BRD e.V.
Frankfurter Strasse 20
65795 Hattersheim
Tel.: 06190-4088

www.tasso.net

   
Kleintierpraxis
an der Pferderennbahn
Tierärztin M. Meischner
Oskar-Röder-Str. 6

01237 Dresden

Tel: 0351 - 258 10 03

 

unsere Sprechzeiten

Zu unseren täglichen Sprechstunden können Sie uns Ihren Liebling jederzeit vorstellen. Sollten jedoch zeitaufwändigere Untersuchungen oder Operationen nötig sein, führen wir diese nach Terminvergabe durch.

   Terminsprechstunde
Mo, Mi, Fr    08 - 09 Uhr
     und        16 - 17 Uhr
Di und Do    16 - 17 Uhr

 

 

  offene Sprechstunde
Mo, Mi, Fr    09 - 11 Uhr
    und         17 - 19 Uhr
Di und Do    17 - 19 Uhr
   
© Copyright 2019 Kleintierpraxis an der Pferderennbahn. Alle Rechte vorbehalten.