Am Mittwoch, den 26.06.2019 ist die Praxis von 16.00 - 19.00 Uhr wegen Fortbildung der Tierärztin nur mit einem Tierarzthelfer besetzt.

Futter und Medikamente können erworben werden.

 

   

Ist Der nicht süß ...?

ACHTUNG! AUGEN AUF BEIM WELPENKAUF!

Im Internet und in Kleinanzeigen werden zu Hauf niedliche Welpen aller Rassen und Mischlinge zu günstigen Preisen angeboten.

Doch geht die Rechnung auf, was steckt dahinter?

Bei den vermeintlichen "Schnäppchentieren" handelt es sich in den meisten Fällen um Hunde aus tierquälerischen Massenzuchten aus Osteuropa, Belgien und den Niederlanden. Deutschland gilt als Hauptabsatzmarkt - getreu dem Motto: Geiz ist geil - finden die dubiosen Händler reißenden Absatz ihrer "Ware".

Produziert wird die Ware Tier in den entsprechenden Ländern unter katastrophalen Bedingungen. In dunklen Verschlägen fristen sog. Zuchthündinnen als Gebärmaschinen ihr Leben. Die Welpen werden viel zu früh (meist schon nach 2-4 Wochen) vom Muttertier getrennt und  nach Deutschland gekarrt. Die Kleinen sind trotz Versprechen der Händler weder geimpft noch entwurmt, evtl. vorhandene Impfpässe sind i. d. R. gefälscht.

Die Freude der frischgebackenen Hundeeltern über das vermeintliche "Schnäppchen" wärt daher meist nicht lange...viele Welpen sind unterentwickelt, krank, voller Parasiten oder für den Rest ihres Lebens verhaltensgestört! Spätestens wenn das kleine Wesen aufgrund von Apathie, Inappetenz, blutigem Durchfall etc. beim Tierarzt vorgestellt werden muss, wird klar, dass der Geiz nicht geil war...

Die Kosten für die tierärztlichen Behandlungen solcher totkranker Welpen übersteigen den Kaufpreis um ein Vielfaches und nicht selten sterben die Hunde dennoch an den Folgen von Infektionskrankheiten.

Trotz verstärkter Aufklärungsarbeit der Medien werden auch in unserer Praxis immer wieder totkranke Billigwelpen vorgestellt. Deshalb unser dringender Appell an SIE: Hände weg von Wühltischwelpen! SIE können sich dadurch Enttäuschungen, Ärger und finanzielle Verluste ersparen und einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung dieses grausamen Tierhandels leisten. Denn wenn weniger Nachfrage besteht werden auch weniger Welpen produziert!

Wie Sie unseriöse Welpenhändler und Welpenvermehrer erkennen finden Sie unter
www.tasso.net/Tierschutz/Wühltischwelpen

Grundsätzlich sollte die Anschaffung eines Tieres immer gut überlegt sein, denn man übernimmt eine Verantwortung für viele Jahre.

Vor der Anschaffung sollten Sie folgende Fragen für sich beantworten:

- Sind alle Mitglieder der Familie mit der Anschaffung des Tieres einverstanden?

- Besitzen Sie ausreichend Zeit und Platz, um den Bedürfnissen des Tieres nach Auslauf, Zuwendung, Spiel und Beschäftigung gerecht zu werden?

- Wissen Sie wer das Tier während Ihres Urlaubs betreut?

- Können Sie die Kosten aufbringen, die evtl. für Tierarztbesuche, Operationen, teure Medikamente oder kostspielige Diätfutter anfallen?

Wenn Sie sich sicher sind, den Anforderungen des Tieres gerecht werden zu können, dann wenden Sie sich auf der Suche nach einem passenden Lebenspartner an:

- Tierheime (auch hier gibt es Welpen und Rassehunde) oder

- an einen seriösen Zücher - erkundigen Sie sich hierfür beim Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) www.vdh.de

   
Kleintierpraxis
an der Pferderennbahn
Tierärztin M. Meischner

Oskar-Röder-Str. 6

01237 Dresden

Tel: 0351 - 258 10 03

 

unsere Sprechzeiten

Zu unseren täglichen Sprechstunden können Sie uns Ihren Liebling jederzeit vorstellen. Sollten jedoch zeitaufwändigere Untersuchungen oder Operationen nötig sein, führen wir diese nach Terminvergabe durch.

 

  Terminsprechstunde
Mo, Mi, Fr    08 - 09 Uhr
Mo bis Fr     16 - 17 Uhr

 

  offene Sprechstunde
Mo, Mi, Fr    09 - 11 Uhr
Mo bis Fr     17 - 19 Uhr

   
© Copyright 2019 Kleintierpraxis an der Pferderennbahn. Alle Rechte vorbehalten.