Homöopathie

Die Lehre der Homoöpathie geht auf Samuel Hahnemann (1755-1843) zurück.

 Dabei wird nach dem Simile-Prinzip gearbeitet, dass heißt Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt. Dazu existieren bestimmte Arzneimittelbilder zu den homöopathischen Arzneien, deren Ausgangsstoffe pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprungs sind. Diese beschreiben klinische Symptome, die Art und Weise einer Erkrankung, differenzieren aber auch Seelen- und Gemütszustände. Durch Vergleich der am Tier gefundenen Symptome mit den Arzneimittelbildern wählt man das dem Krankheitsbild am ähnlichsten wirkende homöopathische Mittel aus.

 Je nach Verlauf der Erkrankung (akut, subakut, chronisch) setzt man tiefe, mittlere oder hohe Potenzen ein. Sie stehen in Form von Globuli (Kügelchen), Tabletten, Triturationen (Pulverform) oder Dilutionen (Flüssigkeiten) zur Verfügung.

 Eine homöopathische Therapie beeinflußt die Regulationsvorgänge, aktiviert das Abwehrsystem und regt die Heilkräfte des Körpers an. Selbst wenn bei fortgeschrittenen degenerativen Veränderungen keine Heilung mehr möglich ist, ist durchaus eine Verbesserungder Lebensqualität zu erreichen.

   
Kleintierpraxis
an der Pferderennbahn
Tierärztin M. Meischner

Oskar-Röder-Str. 6

01237 Dresden

Tel: 0351 - 258 10 03

 

unsere Sprechzeiten

Zu unseren täglichen Sprechstunden können Sie uns Ihren Liebling jederzeit vorstellen. Sollten jedoch zeitaufwändigere Untersuchungen oder Operationen nötig sein, führen wir diese nach Terminvergabe durch.

 

  Terminsprechstunde
Mo, Mi, Fr    08 - 09 Uhr
Mo bis Fr     16 - 17 Uhr

 

  offene Sprechstunde
Mo, Mi, Fr    09 - 11 Uhr
Mo bis Fr     17 - 19 Uhr

   
© Copyright 2019 Kleintierpraxis an der Pferderennbahn. Alle Rechte vorbehalten.